Warum Immobilienmakler wieder gefragt sind?

1198 Aufrufe 0 Comment

Bis vor kurzem haben sich Wohnungen und Häuser oft quasi „von allein“ verkauft, und das häufig zu Spitzenpreisen. Somit haben auch viele Verkäufer auf den Makler verzichtet. Doch der Immobilienmarkt hat sich zuletzt komplett gedreht. Wir befinden uns nach langen Jahren wieder in einem sogenannten Käufermarkt. Für gute Immobilienmakler ist das die Chance zu glänzen und ihre Qualitäten (wieder) unter Beweis zu stellen!

Was hat sich geändert?

In den vergangenen Monaten haben wir einen bemerkenswerten und beispiellosen Anstieg des Leitzinses verzeichnet, der sich nun in der Eurozone bei markanten 4,25 % befindet. Dieser drastische Anstieg wurde durch insgesamt neun aufeinanderfolgende Zinserhöhungen der Europäischen Zentralbank (EZB) verursacht – ein absoluter Paradigmenwechsel nach Jahren der „Nullzinspolitik“.

Die Auswirkungen dieser Zinserhöhungen sind besonders am Immobilienmarkt deutlich spürbar, da dieser sehr sensibel auf Zinsänderungen reagiert. Kreditnehmer sehen sich nun wesentlich höheren Zinsbelastungen gegenüber und können die in letzter Zeit stark gestiegenen Kaufpreise oft nicht mehr stemmen.

Zusätzlich sind genau in dieser Zeit in Österreich auch die Kreditvergaberichtlinien, welche Banken einhalten müssen, mit der KIM-Verordnung verschärft worden. Gemeinsam hat dies zu einem drastischen Rückgang der Immobilienverkäufe geführt. Beispielsweise ist die Vergabe von Wohnkrediten in den ersten Monaten 2023 um beachtliche 50 % bis 70 % eingebrochen.

Wie sieht der Immobilienmarkt aktuell aus?

Derzeit befinden wir uns in einem sogenannten Käufermarkt. Käufer mit ausreichend Eigenmitteln und guter Bonität können aus einem breiten Angebot an Immobilien wählen, da viele Interessenten keine Finanzierung erhalten. Auch die ausgeschriebenen Preise werden häufig nachverhandelt. Somit liegt die „Verhandlungsmacht“ tendenziell eher wieder auf der Käuferseite.

Einen vielleicht unerwarteten Effekt hat diese Gemengelage: Immobilienmakler sind plötzlich wieder richtig gefragt

Warum braucht es aktuell wieder dringend gute Makler?

In solchen Marktphasen ist es klar, dass sich Immobilien eben nicht mehr „von allein“ verkaufen. Gefragt ist vielmehr wieder eine hochwertige, zielgruppengerechte Vermarktung, eine ansprechende Bewerbung, persönliche Betreuung der Interessenten und gut vorbereitete, professionelle Verkaufsgespräche. Aus Interessenten Käufer zu machen ist derzeit wieder harte Arbeit.

Welche Vorteile bietet der Verkauf mit Makler?

Der Verkauf einer Immobilie ist eine komplexe Aufgabe, bei der viele Punkte zu berücksichtigen und abzuarbeiten sind. Die Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Immobilienmakler kann daher verschiedene Vorteile bieten:

  1. Wissen über lokale Märkte: Ein Immobilienmakler kennt den lokalen Markt gut und kann Sie über Trends, Preisschwankungen und die besten Verkaufsstrategien informieren.
  2. Bewertung: Ein Immobilienmakler verfügt über umfangreiche Marktkenntnisse und kann dabei helfen, den richtigen Verkaufspreis für Ihre Immobilie festzulegen. Gerade in Zeiten, in denen sich die Preise schnell verändern, ist es notwendig nahe am Marktgeschehen zu sein.
  3. Vermarktungsexpertise: Makler wissen, wie man eine Immobilie effektiv vermarktet. Sie können professionelle Fotos, Luftbilder, virtuelle Touren und ansprechende Beschreibungen erstellen, um potenzielle Käufer anzuziehen. Gerade wenn es viele Angebot am Markt gibt, gilt es die Immobilie gekonnt ins beste Licht zu rücken.
  4. Größerer Käuferpool: Makler haben Zugang zu einem breiten Netzwerk von potenziellen Käufern, die auf der Suche nach Immobilien sind und können Ihre Immobilie so einem größeren Publikum präsentieren.
  5. Zeitersparnis: Der Verkaufsprozess erfordert viel Zeit und Aufmerksamkeit. Ein Makler kann Aufgaben wie Terminvereinbarungen, Besichtigungen und Verhandlungen übernehmen, sodass Sie sich auf andere Dinge konzentrieren können.
  6. Verhandlungsgeschick: Ein erfahrener Makler kann bei Verhandlungen mit potenziellen Käufern helfen, um den besten Verkaufspreis und die besten Konditionen für Sie zu erzielen.
  7. Unterstützung bei Dokumentation: Ein Makler kann Ihnen bei der Erstellung und Überprüfung der erforderlichen Dokumente und Verträge helfen, um sicherzustellen, dass alles korrekt und rechtlich abgesichert ist.
  8. Rechtliche Unterstützung: Der Immobilienverkauf beinhaltet rechtliche Aspekte wie Vertragsabschlüsse und rechtliche Bestimmungen. Ein Makler kann sicherstellen, dass die rechtlichen Anforderungen erfüllt werden und es nicht zu späteren Forderungen des Käufers kommt.
  9. Filterung von Käuferanfragen: Ein Makler kann unechte Anfragen herausfiltern und nur ernsthafte Interessenten für Besichtigungen zulassen, um Ihre Zeit effizient zu nutzen.
  10. Objektive Beratung: Da Makler nicht emotional an die Immobilie gebunden sind, können sie objektive Ratschläge geben und Ihnen bei Entscheidungen während des Verkaufsprozesses helfen.
  11. Sicherheit: Die Zusammenarbeit mit einem Makler bietet zusätzliche Sicherheit, da sie den Verkaufsprozess überwachen, um sicherzustellen, dass alles reibungslos verläuft.
  12. Professionelles Netzwerk: Makler haben oft Zugang zu anderen Fachleuten wie Anwälten, Finanzberatern und Sachverständigen, die bei verschiedenen Aspekten des Verkaufsprozesses unterstützen können.
  13. Unterstützung bei der Finanzierung: Aktuell scheitern Verkäufe häufig daran, dass Interessenten keine Finanzierung erhalten. Gute Makler haben Zugang zu Banken und Kreditvermittlern, so dass der Verkauf häufig trotz einer Absage der Hausbank gelingt.

Die gestiegenen Leitzinsen und verschärften Kreditvergaberichtlinien haben den Immobilienmarkt grundlegend verändert. Im aktuellen Käufermarkt funktioniert „do it yourself“ nicht mehr; sondern gute Immobilienmakler sind gefragter denn je! Denn sie erleichtern mit lokalem Marktverständnis, professioneller Vermarktung, Verhandlungsgeschick und rechtlicher Unterstützung den Verkaufsprozess enorm. Makler bieten zudem Sicherheit, Zeitersparnis und ein breites Netzwerk von potenziellen Käufern.

AUTOR:

Ing. Andreas Thaler MA

ATH Immobilien GmbH

Kalkofenweg 24, 6020 Innsbruck, Tirol

[email protected]

www.ath-immobilien.com

Andreas Thaler von der ATH Immobilien GmbH bewerkstelligt auch in schwierigen Marktphasen Vermietungen und Verkäufe, vornehmlich von Gewerbeimmobilien in Westösterreich.

 

Quelle Profilbild: ATH Immobilien

Quelle Beitragsbild: Pexels.com