Einrichten und dekorieren mit Stil: Tipps für eine tolle Wohnatmosphäre

111 Aufrufe 0 Comment

Die Wohlfühloase in dieser stressigen Zeit ist der private Wohnbereich. Hier kann man sich entspannen und seinen eigenen Lebensstil verwirklichen. Das individuelle Lebensgefühl drücken Accessoires, Einrichtungs- und Gebrauchsgegenstände aus. Das perfekte Zusammenspiel von diesen Elementen gibt dem Lebensbereich die persönliche Note. Ein Rückzugsgebiet vor dem Alltag kann klassisch, nordisch klar oder verspielt ausgerichtet sein.

Skandinavischer Lifestyle

Dieser Einrichtungsstil aus dem Norden Europas ist eine beliebte Wohnstilvariante. Die typisch nordische Atmosphäre wird durch die klaren Linien bei den Möbeln erzeugt. Der Schrank, das Regal, der Tisch, die Stühle und das Sofa vermitteln die nordische Kühle. Die Teppiche und die Textilien bringen Wärme in den Raum. Abgerundet wird das Bild durch eine passende Wandfarbe, die an den einzelnen Wandseiten variieren kann.

Die ideale Ausleuchtung des Wohnbereiches wird durch gut platzierte Lichtquellen (Stehlampen, Wand- und Deckenbeleuchtung) erreicht. Für lange Winterabende ist die Illusion eines offenen Kamins im Wohnzimmer das i-Tüpfelchen. Dies kann ein Bildschirmschoner mit prasselndem offenem Feuer oder ein echter Ofen mit Sichtglas sein.

Die typischen Einrichtungsgegenstände aus skandinavischen Ländern haben nicht nur Stil, sondern sind auch funktionell. Dieser Wohnstil ist nicht an große Räume gebunden. Kleinere Wohnungen können problemlos nordisch eingerichtet werden und sie wirken nicht überladen. Die Designer von diesen Möbeln „zaubern“ genügend Stauraum.

Dekoration und Gebrauchsgegenstände

Die nordische Einrichtung bekommt die persönliche Note des Bewohners durch Accessoires. Die bunt zusammen gewürfelte Dekoration im nordischen Stil sollte nicht zu üppig sein. Kissen, Vasen, Obstschalen und Blumenübertöpfe bringen zusätzlich Farbe in den Raum.

Besondere Einrichtungsideen bieten z. B. exklusive Accessoires von Broste Copenhagen. Dieses dänische Traditionslabel gehört zu den führenden Einrichtungsmarken in Skandinavien. Kleine Gegenstände wie Kerzenständer oder Schalen am Fensterbrett sind nicht groß, haben einen besonderen Effekt für das Gesamtbild des Raumes.

Die Dekoration und die Gebrauchsgegenstände bringen weiteren nordisches Flair in die Wohnung und vervollkommnen den Eindruck. Der Wandspiegel oder der Aufbewahrungskorb sind nicht nur ein Gegenstand, sondern ebenfalls ein Accessoires. In der Vitrine in der Küche steht Porzellangeschirr aus skandinavischem Material und Muster.

Der morgendliche Frühstückstisch gedeckt mit Teller und Tassen im nordischen Stil verbreitet Wohlgefühl. Eine feierliche Weihnachtstafel mit passendem Geschirr und Dekoration bringt den hohen Norden in das Esszimmer.