Zündende Einrichtungsideen für frischgebackene Hausbesitzer

137 Aufrufe 0 Comment

Das Haus ist gebaut oder gekauft, der Einzug steht bevor und nun machen Sie sich Gedanken über die optimale Inneneinrichtung? Dann haben wir das Richtige für Sie: zündende Einrichtungsideen für die Küche, das Wohnzimmer, das Schlafzimmer sowie für Fenster in allen Räumen. Unser Tipp: Wagen Sie durchaus einmal Neues und Ungewöhnliches.

Wandgarten im Wohnzimmer

Pflanzen erleben schon seit einiger Zeit ein großes Comeback im Bereich der Inneneinrichtung. Dabei nehmen sie überraschende neue Gestaltungsformen an. Ein schönes Beispiel ist der Wandgarten. Er bringt das Konzept der Fassadenbegrünung in die eigenen vier Wände. Bewährt hat sich ein Wandgarten mit dreischichtigem Aufbau.

Wandseitig befindet sich die Dämmschicht. Sie schützt Tapeten und Mauerwerk vor eindringender Feuchtigkeit. An die Dämmschicht schließt das Trägersystem an, das den Pflanzen Halt gibt. Hier sind Edelstahlgitter zu empfehlen. Sie bieten zugleich Belastbarkeit und Resistenz gegen Feuchtigkeit. In das Trägersystem wird die Pflanzschicht eingesetzt und nur diese ist später sichtbar.

Sie besteht aus mit Substrat gefüllten Kästen, in denen die Pflanzen wachsen und gedeihen. Als Pflanzen für den Wandgarten bieten sich zum Beispiel Farne, Sukkulenten oder Lilien an. Natürlich können Sie den Wandgarten auch als Indoor-Kräuterbeet nutzen und hier Basilikum, Thymian, Rosmarin und Majoran kultivieren.

Plissees – mehr als nur Sonnenschutz

Die Idee, mit gefalteten Stoffen einen edlen und geschmackvollen Effekt zu erzielen, kann auf eine lange Tradition zurückblicken. Schon in der Antike machte man sich diese Technik zunutze, um Gewändern eine dekorative und augenfällige Form zu geben. Im Jahr 2020 gehören Plissees, wie man Sie bei sonnenschutz-riese.de findet, zu den beliebtesten Einrichtungstrends. Sie vereinen flexiblen innenliegenden Sonnenschutz und charmante dekorative Eigenschaften. Die Bezeichnung leitet sich vom französischen Wort „plissé“ für „gefaltet“ ab.

Auf den ersten Blick erinnert das Plissee an ein Rollo. Es ist aber nicht nur schöner anzusehen, sondern auch vielseitiger. Ein Plissee lässt sich über ein Schiebesystem variabel auf jede Höhe des Fensters bringen. Dabei ist es möglich, nur den direkten Sonneneinfall zu blockieren, ohne die Helligkeit insgesamt allzu sehr abzusenken.

Die komplette Verdunklung ist natürlich ebenfalls machbar. Für eine ungehinderte Sonneneinstrahlung lässt sich ein Plissee wie eine Ziehharmonika zusammenziehen. Besonders pfiffig sind Plissee(s), die einen lichtundurchlässigen und einen transparenten oder halbtransparenten Stoff kombinieren. Damit lassen sich tolle Tag-Nacht-Effekte erzielen.

Küchenrückwand einmal anders

Bei der Küchenrückwand stehen richtigerweise die funktionalen Aspekte im Vordergrund. Einfache Reinigung ist hier immer oberstes Gebot. Das bedeutet jedoch nicht, dass mit den klassischen einfarbigen Fliesen das Gestaltungspotential schon ausgeschöpft wäre. Wählen Sie als Alternative zum Beispiel großformatige Spiegelfliesen. Sie sorgen bei der tagtäglichen Arbeit am Herd für ein vergrößertes Raumgefühl.

Zusätzlicher Vorteil: In der Küche spielende Kleinkinder behalten Sie im Blick, ohne sich umdrehen zu müssen. Wenn Sie beim Kochen nicht in einen Spiegel blicken möchten, bietet Ihnen eine vollständig verglaste Holzfront eine tolle Alternative. Sie kombiniert die ästhetischen Vorzüge von schön gemasertem Echtholz mit optimalen hygienischen Eigenschaften. Selbst das bei Fliesen manchmal problematische Reinigen der Fugen entfällt.

Kupferrohre in ganz neuer Verwendung

Bei Kupferrohren denkt man für gewöhnlich eher an Wasserleitungen als an die Schlafzimmereinrichtung. Eine etwas derbere Optik im urbanen Stil eröffnet neue Möglichkeiten. Bringen Sie zum Beispiel mehrere vertikale Kupferrohre an der Decke an und verbinden Sie diese mit einem quer verlaufenden Rohr. Schon haben Sie eine ausdrucksstarke Kleiderstange, in denen Ihre besten Stücke immer optimal ausgelüftet werden.