Warum lohnt sich eine Iglusauna im Garten?

156 Aufrufe 0 Comment

Saunieren kann Körper und Geist entspannen und sich gleichzeitig positiv auf das Herzkreislaufsystem auswirken. Zu dem Ergebnis kommt eine im Oktober 2017 veröffentlichte Studie aus Finnland. Um die nordische Saunakultur zu Hause zu erleben, eignet sich eine Iglusauna im Garten.

Die Sauna als Wellnessoase auf dem eigenen Grundstück

Schwitzen Sie entspannt in der Sauna, rücken alltägliche Sorgen für einen kurzen Moment in den Hintergrund. Sie nehmen sich Zeit, um allein oder mit Freunden die Seele baumeln zu lassen. Gleichzeitig können Ihr Immunsystem und der Kreislauf vom regelmäßigen Saunieren profitieren. Wie die Studie „Sauna exposure leads to improved arterial compliance: Findings from a non-randomised experimental study“ belegt, nehmen Blutdruck und arterieller Druck unmittelbar nach einem 30-minütigen Saunabesuch ab. Die Mischung aus entspannter Atmosphäre und möglichem positivem Einfluss auf den Organismus lockt zahlreiche Österreicher in die Sauna. Im Frühjahr 2018 befragte marketagent.com zu diesem Thema 500 österreichische Männer und Frauen zwischen 14 und 69 Jahren. Jeder dritte Befragte ging regelmäßig in die öffentliche Sauna, jeder fünfte schwitzte lieber privat.

Bevorzugen Sie ebenfalls das Saunieren auf dem eigenen Grundstück? Fehlt Ihnen ausreichend Platz für eine Sauna im Haus, empfiehlt sich eine Gartensauna. Bei dieser wählen Sie zwischen zahlreichen Formen. Zu den beliebten Varianten zählen die Fass- und die Iglusauna.

Fass oder Iglu: Was unterscheidet die beiden Saunaformen?

Bevor Sie sich für eine Sauna im eigenen Garten entscheiden, steht die Wahl des Designs im Mittelpunkt. Legen Sie auf ein gleichzeitig gemütliches und modernes Ambiente beim Schwitzen Wert, kommt die Fasssauna infrage. Wie Ihr Name verrät, ähnelt ihre Form einem liegenden Fass. Das Innere der Sauna erwärmt sich zügig. Gleichzeitig wirkt sich die abgerundete Form positiv auf die Luftzirkulation aus.

Mehr Platz genießen Sie in einer Iglusauna. Bei dieser heißt es ebenfalls: nomen est omen. Die Gartensauna ähnelt äußerlich dem kuppelförmigen Schneehaus der Eskimos. Über der runden Grundfläche erstreckt sich eine Dachkuppel, die bei traditionellen Modellen aus Fichten- und Espenschindeln besteht.

Durch die Form- und Materialwahl zeichnet sich die Iglusauna bei einer Innentemperatur von 70 bis 80 Grad Celsius durch gute Dampfeigenschaften aus. Der Dampf steigt in die Höhe und fällt entlang der abgerundeten Wände wieder ab. Dadurch überzieht er Ihren Körper beim Saunieren mit einer angenehmen Wärme.

Suchen Sie nach einer Iglusauna mit individuell gestaltbarem Vorraum und hochwertigen Erlenholzbänken, besuchen Sie die Website des Herstellers VITKONWOODS. Das Unternehmen riefen zwei ambitionierte Gründer im Jahr 2020 ins Leben. Dabei verfolgten sie ein Ziel: Sie bringen die nordische Saunakultur in ihr Heimatland. Ihre hochwertigen Gartensaunas und Hot Tubs liefern sie auch in die an Deutschland angrenzenden EU-Länder.

Was beachten Sie beim Bau einer Iglusauna?

Planen Sie, eine Iglusauna in Ihrem Garten zu bauen, stehen folgende Vorüberlegungen im Fokus:

  • Wie viel Platz brauchen Sie im Inneren der Sauna?
  • Heizen Sie mit Strom oder mit Holz?
  • Welche Bauvorbereitungen sind wichtig?

Über die Größe der Gartensauna entscheiden der zur Verfügung stehende Platz und Ihre individuellen Ansprüche. Saunieren Sie allein, zu zweit oder mit Freunden?

Ob Sie die Iglusauna elektrisch oder mit einem Holzofen erwärmen, hängt von den Voraussetzungen auf Ihrem Grundstück ab. Für einen elektrischen Saunaofen benötigen Sie einen Starkstromanschluss im Garten. Bevorzugen Sie es rustikal, entscheiden Sie sich für den Holzofen. Bedenken Sie, dass in Österreich ein Schornsteinfeger jede neu installierte Feuerstelle abnehmen muss, bevor Sie diese in Betrieb nehmen.

Haben Sie die Fragen zu Größe und Ausstattung der Iglusauna geklärt, geht es an die Bauvorbereitung. Dafür brauchen Sie das richtige Fundament. Dieses besteht aus Steinblöcken oder massivem Holz. Neben einem Vollfundament kommen Streifen- oder Punktfundament für die Gartensauna infrage. Beachten Sie bei der gewählten Variante, dass die Sauna fest und ebenmäßig steht. Weicht der Boden im Laufe der Zeit auf, gerät sie schlimmstenfalls in Schieflage.

Fazit: Eine Iglusauna macht die nordische Saunakultur erlebbar

Mit einer Iglusauna errichten Sie sich eine stilvolle und hochwertige Entspannungsmöglichkeit in ökologischer Bauweise. Beachten Sie die wichtigen Bau- und Installationsvorschriften, erhalten Sie eine sichere und langlebige Gartensauna und tauchen in die nordische Saunakultur ein.