5 Tipps für den perfekten Pool-Bereich im Garten

935 Aufrufe 0 Comment

Ein Pool im Garten ist eine tolle Möglichkeit, um an heißen Sommertagen eine Erfrischung zu genießen, ohne dafür erst ins nächste Freibad fahren zu müssen. Um den Pool-Bereich zu einem echten Highlight im Garten zu machen, sollten Sie jedoch einige Dinge beachten. Wir geben Ihnen daher im Folgenden 5 Tipps, wie Sie den perfekten Pool-Bereich gestalten können.

Den passenden Pool auswählen

Bevor Sie mit der Gestaltung Ihres Pool-Bereichs beginnen, benötigen Sie natürlich einen Pool. Hierfür sollten Sie zunächst Größe und Form auswählen. Die passende Auswahl wiederum hängt von verschiedenen Faktoren ab, zum Beispiel dem verfügbaren Platz, Ihrem Budget und den persönlichen Vorlieben. Wenn Sie einen großen Pool haben möchten, welcher jedoch nicht zu teuer sein soll, dann werden Sie sicher beim Pool-Anbieter Top Poolstore fündig. Bei diesem erhalten Sie stabile Aufstellpools in verschiedenen Größen und Tiefen, ohne dass Sie dafür aufwändig eine Grube ausheben müssen oder womöglich eine Baugenehmigung benötigen.

Wenn Sie viel Platz haben, bietet sich ein größerer Pool zum Schwimmen und Spielen an. Aber auch ein kleinerer Pool kann einem kleinen Garten viel Charme verleihen. Schauen Sie dafür einfach, was am besten zu Ihrem Garten und zu Ihrer gewünschten Form der Nutzung passt.

Die richtige Poolausstattung

Ein Pool-Bereich im Garten sollte nicht nur funktional, sondern auch optisch ansprechend gestaltet sein. Wählen Sie daher am besten hochwertige Ausstattung, welche das Gesamtbild Ihres Gartens zusätzlich aufwertet. Außerdem haben Sie bei hochwertiger Ausstattung den Vorteil, dass Sie an dieser länger Freude haben und Sie sich nicht bereits nächste Saison nach neuen Sachen umsehen müssen.

Eine Poolabdeckung sollte unter anderem zum Standard gehören, denn sie hält bereits den gröbsten Schmutz vom Wasser fern. Vor allem für die Abendstunden eignet sich eine Poolbeleuchtung, denn diese sorgt für eine stimmungsvolle Atmosphäre. Ein ganz besonderer Luxus ist außerdem eine Poolheizung. An einigen Tagen wird sie mit Sicherheit benötigt, denn mitunter kann der Sommer recht kühl sein, was das Badevergnügen verhageln kann. Ein weiteres Must-have sollte eine Poolleiter sein. Damit können Sie bequem ein- und aussteigen, ohne dass der Poolrand überstrapaziert wird. Achten Sie bei einer Leiter darauf, dass die Stufen eine rutschfeste Oberfläche haben, damit keine Unfälle passieren können.

Die Poolumgebung attraktiv gestalten

Ein Pool-Bereich sollte nicht isoliert wirken, sondern sich harmonisch in das Gesamtbild Ihres Gartens einfügen. Eine attraktive Umgebung lässt sich schaffen, indem Sie zum Beispiel Pflanzen, Blumen und Sträucher rund um Ihren Pool pflanzen. Setzen Sie dabei auf eine Mischung aus immergrünen und blühenden Gewächsen, so ist die Optik das ganze Jahr über originell. Darüber hinaus sollten Sie die Umgebung des Pools um bequeme Gartenmöbel wie Liegestühle, eine gemütliche Sitzgruppe und Sonnenschirme ergänzen. So schaffen Sie sich einen gemütlichen Ort zum Sonnenbaden, wo es sich aber auch an sehr heißen Tagen im Schatten gut aushalten lässt.

Die richtige Poolpflege

Zu einem gepflegten Pool-Bereich gehört dazu, dass das Poolwasser möglichst sauber und klar ist, um ansprechend und gesundheitlich unbedenklich zu sein. Um das zu erreichen, ist eine Pflege des Pools unerlässlich. Überprüfen Sie dafür stets den pH-Wert und den Chlorgehalt des Wassers, denn wenn diese Parameter nicht stimmen, kann aus dem Pool schnell ein unansehnliches Biotop werden. Reinigen Sie den Pool zudem regelmäßig von Blättern, Schmutz und anderen Ablagerungen. Für größere Partikel ist ein Kescher geeignet, für den Innenraum des Pools und den Boden ein Poolroboter. Wichtig ist zudem, dass Sie eine für die Poolgröße geeignete Filteranlage anschaffen, damit das Wasser ständig umgewälzt wird. Wenn Sie die Poolpflege nicht schleifen lassen und regelmäßig etwas Zeit investieren, halten Sie Ihren Pool-Bereich immer in einem sauberen und einladenden Zustand.

Sicherheit für den Pool-Bereich

Vor allem wenn kleine Kinder mit an Board sind, muss der Pool-Bereich in erster Linie sicher sein. Damit keines der Kinder unbeobachtet in den Pool fallen kann, sollten Sie einen Zaun mit Türchen um den Pool errichten oder diesen mit einer Abdeckung sichern. Eine Alarmanlage kann ebenfalls eine sinnvolle Ergänzung sein, um vor unbefugtem Zugang zu warnen. Stellen Sie außerdem sicher, dass alle Personen, welche den Pool nutzen, schwimmen können. Ist das nicht der Fall, sollten Schwimmhilfen getragen werden. Und seien Sie sich einer Sache bewusst: Egal ob Kinder bereits schwimmen können oder nicht, sie sollten beim Baden im Pool immer unter Aufsicht stehen. Wer ertrinkt, tut das nämlich in der Regel nicht unter lauten Hilfeschreien, sondern aufgrund des Schocks leise. Daher sollten Sie Kinder in Wassernähe wirklich niemals aus den Augen lassen, damit schlimme Unfälle vermieden werden.

Fazit

Wenn Sie diese 5 Tipps beachten, können Sie in Ihrem Garten im Handumdrehen einen perfekten Pool-Bereich gestalten und für ein angenehmes Badeerlebnis in der warmen Jahreszeit sorgen. Wählen Sie einen passenden Pool und die entsprechende Ausstattung, achten Sie auf eine ansprechende Poolumgebung, reinigen Sie Ihren Pool regelmäßig und haben Sie stets die Sicherheit im Blick. Dann steht unbeschwerten Stunden im Garten im eigenen Pool nichts mehr im Wege.