Auswahl einer passenden Haustür – welche Kriterien wichtig sind

1080 Aufrufe 0 Comment

Beim Bau eines Hauses gilt es so viele Dinge zu beachten, dass es leicht ist, den Überblick zu verlieren. Nicht selten vergessen wir dadurch mehr, als uns eigentlich lieb ist. So wird beispielsweise häufig die Auswahl der Haustür außer Acht gelassen. Das ist jedoch ein Fehler, da sie – selbst wenn es am Ende nur eine sein sollte – eine Menge ausmacht. Schauen wir uns also an, welche Kriterien bei der Auswahl einer Haustür von Bedeutung sind.

Abmessungen

Wie bei der Auswahl von Fenstern sind die Abmessungen auch bei Türen wichtig. Dabei ist es vollkommen legitim, wenn Haustüren etwas größer als Zimmertüren sind. Zumal es bei modernen Häusern ohnehin normal ist, auf imposante Haustüren mit enormen Höhen zu setzen: Mehr als zwei Meter oder sogar über drei sind vollkommen in Ordnung. Haustüren können sowohl aus dem Lager bestellt als auch nach Maß angefertigt werden. Bei nach Maß angefertigten Haustüren werden neben den Abmessungen auch weitere Kriterien berücksichtigt. Dadurch sind sie zwar etwas teurer, aber dafür erhalten Hausherren ein Produkt, das auf ihre Wünsche zugeschnitten wird. Die Investition ist es also definitiv wert. Türen nach Maß können unter anderem auf der Website https://www.fensterversand.at/haustueren/kunststoff.php bestellt werden. Das Unternehmen kann über 100.000 Kunden vorweisen und stellt eine große Auswahl an Fenstern und Türen zur Verfügung.

Material

Haustüren können aus unterschiedlichen Materialien bestehen, was nicht nur Auswirkungen auf die Optik hat. Grundsätzlich gilt es zwischen Haustüren aus Aluminium, Holz und Kunststoff zu unterscheiden. Sie alle haben ihre individuellen Vor- und Nachteile. Nehmen wir als Beispiel Türen aus Aluminium. Sie machen ästhetisch einiges her, haben einen geringen Wartungsaufwand, sind recyclebar und weisen eine lange Lebensdauer auf. Ferner punkten sie beim Einbruchschutz sowie der Schall- und Wärmedämmung. Der einzige Haken von Aluminiumtüren ist der verhältnismäßig hohe Preis. Wer sich beispielsweise für eine Haustür aus Kunststoff entscheidet, muss nicht annähernd so tief in die Tasche greifen und profitiert neben einem geringen Gewicht ebenfalls von einer guten Schall- und Wärmedämmung. Lediglich bei hohen Temperaturen schneiden sie deutlich schlechter als Türen aus anderen Materialien ab.

Sicherheit

Ein Blick auf die Anzahl der Wohnungseinbrüche in Deutschland genügt, um zu wissen, dass der Einbruchsschutz nicht vernachlässigt werden darf. Am besten wird dieser Punkt auch bei der Auswahl einer Haustür berücksichtigt. Neben der Dicke und Zusammenstellung des Profils sollte man sich über moderne Sicherheitsmaßnahmen wie alternative Aufsperrarten Gedanken machen. Es gibt beispielsweise viele Personen, die sich inzwischen für einen Fingerabdrucksensor entscheiden. Doch auch ohne digitale Sicherheitsmaßnahmen lässt sich die Haustür gegen Einbruch absichern. Hauptsache die Qualität der Sicherheitszylindereinsätze stimmt. Andernfalls haben Einbrecher leichtes Spiel.

Wärmedämmung

Wenn es um den Bau eines Hauses geht, spielt das Thema Wärmedämmung immer eine große Rolle. Wie gut ein Haus gedämmt ist, wirkt sich schließlich maßgeblich auf die Energiekosten aus. Dabei geht es nicht nur um die Heizkosten im Winter, sondern auch um die Kühlkosten im Sommer. Da neben den Fenstern auch die Türen in puncto Wärmedämmung von Bedeutung sind, sollte dieser Aspekt ebenfalls einbezogen werden.