Schön statt Beton: Natursteine für Haus und Garten

2301 Aufrufe 0 Comment

Trends für die Gartengestaltung kommen und gehen, nur ein Material überdauert bis jetzt immer wieder alle Moden: Naturstein. Granit, Basalt oder Porphyr fügen sich einfach harmonisch in den Garten ein, egal ob Sie einen wild-romantischen Naturgarten oder einen puristischen Garten gestalten möchten. Naturstein ist vielseitig, sehr robust und einfach zeitlos schön. Er unterstreicht den natürlichen Flair eines Gartens.

Naturstein – zeitloses Material mit Ausstrahlung

Naturstein kann aufgeschichtet zu Mauern, als Dekoration für Brunnen oder zur Pflasterung von Sitzplätzen und Terrassen verwendet werden. Seine Vorteile sind die Langlebigkeit und dass Naturstein immer schöner wird, je länger die Steine im Garten liegen. Die verschiedenen Steine weisen unterschiedliche Farbtöne auf, so dass sich zahlreiche Möglichkeiten zur Gestaltung ergeben. Basalt in verschiedenen Farben werden zu fantasievollen Ornamenten und Mosaikpflaster, die der Terrasse oder dem Sitzplatz im Garten das gewisse Etwas verleihen.

Auch Dekorationen im Garten werden mit Natursteinen zu einem Hingucker. Etwa ein Brunnen, ein Blumen- oder Gemüsebeet oder ein Pool mit Natursteinen gibt den letzten Schliff bei der Gartengestaltung. Um ein Grundstück auszugleichen bietet sich eine Bruchsteinmauer aus Natursteinen an. Hier gibt man Tieren ein Refugium, denn in den Zwischenräumen finden zum Beispiel Eidechsen Unterschlupf und ein Sonnendeck.

Am liebsten wird bei den Natursteinen Granit ausgewählt: dieser kann als Pflasterbelag, Palisaden, Stufen oder für dekorative Zwecke verwendet werden. Aufgrund seines Härtegrades ist dieser Stein außerordentlich widerstandsfähig und langlebig. Weiters wird Granit in vielen Farben, wie Grau-Nuancen, Rot-, Blau- oder in Grüntönen angeboten. Für einen mediterranen Flair bieten sich Sandsteinplatten in hellen, warmen Rot- oder Gelbtönen an. Hier haben Sie die Wahl zwischen viereckigen Formaten, Kleinpflaster oder unregelmäßig gebrochenen Polygonalplatten. Mit einem Kleinpflaster haben Sie aufgrund der Farbenvielfalt zahlreiche Möglichkeiten, wie zum Beispiel ein auffälliges, buntes Kreisornament zu gestalten.

Im Handel werden folgende Pflasterformate unterschieden und angeboten:

  • Mosaikpflaster: Kantenlänge von 3 bis 8 cm
  • Kleinpflaster: Kantenlänge von 8 bis 11 cm
  • Großpflaster: Kantenlänge 13 bis 17 cm
  • Steinplatten: Kantenlänge 19 bis 100 cm
  • XXL-Platten: Kantenlänge bis 190 cm

Kalk- und Sandstein gehört zum Weichgestein und kann leicht bearbeitet werden. Platten aus diesem Material können Sie mit Hammer und Breiteisen in die gewünschte Form bringen. Im Gegensatz dazu, können Granit, Porphyr und Basalt nur schwer in andere Formen gebracht werden, da sie zu den Hartgesteinen zählen. Der Vorteil der Hartgesteine liegt auf der Hand: diese sind weniger empfindlich als Weichgesteine und sind resistenter gegen Verschmutzungen.

Pflasterer für Natursteine

Natursteine zu verlegen erfordert ein genaues Fachwissen. Pflasterer Bizim aus Angern an der March in Niederösterreich berät Sie detailliert und fertigt Pläne und Skizzen nach Ihren individuellen Anforderungen. Hier können Sie aus einer großen Auswahl an Natursteinen für eine Terrasse, Gartenwege, Einfahrten oder Poolumrandungen auswählen. Sie werden persönlich vom Pflasterer Meister betreut und die Bauabwicklung erfolgt rasch und zuverlässig.

Kontaktdaten Pflasterer Bizim

Mehmet BIZIM NATURSTEINPFLASTERER
pflasterer.bizim@hotmail.com
Neubaugasse 1, 2261 Angern An Der March
www.pflasterer-bizim.net

0 Kommentare

Was ist Ihre Meinung? Schreiben Sie einen Kommentar!

News über Haushalt & Hausbau

Jetzt abonnieren und News und Angebote rund um Haushalt, Hausbau und Immobilien per E-Mail erhalten.
E-Mail
Secure and Spam free...