Immobilien als Investments – darauf ist 2017 zu achten

7345 Aufrufe 0 Comment

Wenn es um eine sichere und rentable Geldanlage geht, dann stehen Immobilien immer mehr im Fokus. Immobilien sind ein wahrer Klassiker unter den Investments und sie kommen vor allem für diejenigen infrage, die langfristig und sicher anlegen wollen. Ausreichend Eigenkapital sollte allerdings vorhanden sein, denn wer die Immobilie als Investment nur über die Bank finanziert, der muss sich nicht selten über einen sehr langen Zeitraum hoch verschulden, selbst dann, wenn die Zinsen wie momentan sehr günstig sind.

Welche Risiken gibt es?

Ob und in welcher Höhe sich Immobilien als Investment tatsächlich rentieren, das hängt von mehreren Faktoren ab. Einer der wichtigsten Faktoren ist, wie sich das Objekt langfristig entwickeln wird. Das spielt besonders dann eine Rolle, wenn es um die Struktur der Mieter geht. Auch der Zustand der Immobilie ist entscheidend, denn ein Haus, in das noch viel Geld gesteckt werden muss, um es zu sanieren oder zu renovieren, ist als Geldanlage weniger attraktiv als ein Haus, das in einem guten Zustand ist. Nicht zuletzt spielt auch die Lage eine wichtige Rolle, Häuser im Stadtzentrum sind in der Regel teurer, aber sie versprechen auch eine bessere Rendite als Häuser in Stadtrandlage oder in eher ländlich geprägten Regionen.

Wohnung oder Haus?

Viele, die sich für eine Immobilie als Investment entscheiden, stehen vor der großen Frage, ob sie ein Haus oder doch lieber eine Eigentumswohnung kaufen sollen. Ein Mehrfamilienhaus ist in den meisten Fällen ein sehr gutes Anlageobjekt, das sich durch gute Renditen auszeichnet. Durch die mehrfachen Einnahmen an Mieten kann der Eigentümer selbst Einfluss auf den Gewinn nehmen, aber der Anleger sollte sich auch darüber im Klaren sein, dass ein Mehrfamilienhaus auch einen deutlich größeren Verwaltungsaufwand bedeutet. Wer diesen Aufwand scheut und mit einer nicht so guten Rendite leben kann, der sollte sich für eine Eigentumswohnung entscheiden, die in den großen Städten nach wie vor als Investment gefragt sind.

Immobilien mit Zukunft

Anleger, die erst in späteren Jahren von einer Immobilie profitieren möchten, sollten ein Einfamilienhaus kaufen, denn in diesem Fall ist besonders das Grundstück eine gute Investition, da Grundstücke eine große Wertsteigerung haben. Auch in diesem Jahr werden Immobilien als Investment wieder ganz oben stehen, aber es sind andere Immobilien, die dabei im Vordergrund stehen werden. Studentenwohnungen und Apartments in Seniorenheimen gelten heute als eine sehr gute Investition, denn die Zahl der Studenten, die eine bezahlbare Wohnung suchen, steigt stetig an. Durch den demografischen Wandel wird auch die Zahl der Senioren in Deutschland immer größer und auch hier wird dringend Wohnraum benötigt.

0 Kommentare

Was ist Ihre Meinung? Schreiben Sie einen Kommentar!

News über Haushalt & Hausbau

Jetzt abonnieren und News und Angebote rund um Haushalt, Hausbau und Immobilien per E-Mail erhalten.
E-Mail
Secure and Spam free...